Unerfüllter Kinderwunsch

Trauer unerfüllter Kinderwunsch

Der unerfüllte Kinderwunsch gehört zu den grundlegensten Verlusterfahrungen im Leben eines Menschen. Es ist die Trauer um ein Kind, das voller Liebe erwartet, jedoch nie geboren wurde.

 

Lässt sich die Sehnsucht nach einem eigenen Kind nicht verwirklichen, führt dies meist in eine tiefe Trauer. So ist der Wunsch, eine Familie zu gründen, häufig früh angedacht und fest im Herzen verankert.

 

Kann er nicht umgesetzt werden, ist dies eine sehr schmerzliche Erfahrung. Weil es einfach so schön gewesen wäre, ein kleines Wesen in dieser Welt zu begleiten und zu umsorgen. Und weil es schwer auszuhalten ist, wenn der natürliche Generationenfluss unfreiwillig endet und wohlmöglich der eigene Körper an dieser Stelle nicht funktioniert hat.

 

Wenn Sie betroffen sind, geht es Ihnen vermutlich ähnlich.

 

Ich teile die Trauer, die Sie empfinden mögen, wenn sich Ihr Herzenswunsch nach einem eigenen Kind nicht erfüllen lässt. Und ich weiß, dass Sie im unerfüllten Kinderwunsch einen realen Verlust erleben, der Anerkennung und Trost verdient.

 

Möglicherweise hegen Sie Hoffnung, dass es doch noch klappen könnte. Dann drücke ich Ihnen von Herzen die Daumen.

 

Ungewollt kinderlos - und jetzt?

Trauer ungewollt kinderlos

Falls sich herausgestellt hat, dass Sie dauerhaft ungewollt kinderlos bleiben, stehen Sie vor der bitteren Aufgabe, von Ihrer ursprünglichen Lebensplanung - dem Leben mit einem eigenen Kind - Abschied nehmen zu müssen.

 

Oftmals ergeben sich in diesem Zusammenhang zahlreiche ungebetene Fragen:

  • Wenn kein eigenes Kind möglich ist, was dann?
  • Welche Alternativen gibt es für ein sinnerfülltes und zufriedenes Leben?
  • Wie möchte ich/wie wollen wir die Zukunft gestalten?
  • Kann ich meinen/Können wir unseren Wunsch, am Leben eines Kindes aktiv Anteil zu nehmen, auf andere Art und Weise umsetzen?

Viele meiner Klientinnen und Klienten betonen, dass ihnen ein individuell gestaltetes Abschiedsritual geholfen hat, ihre aktive Kinderwunschzeit würdevoll abzuschließen.

 

Hierdurch wurde ihnen der Übergang in eine neue Lebensphase erleichtert. Auch wenn noch kein fertiger "Plan B" vorhanden war, ergab sich aus dem bewussten Abschiednehmen Raum für Neues.

 

Das Abschiedsritual ist vielfach eingebettet in einen Coachingprozess, bei dem ich ungewollt kinderlose Menschen dabei unterstütze, neue Lebensziele aufzuspüren sowie Mut und Zuversicht (wieder) zu empfinden.

 

Gerne bin ich auch Ihnen dabei behilflich, nach wahrscheinlich vielen frustrierenden Erlebnissen wieder zu Kraft zu kommen und "alternative" Perspektiven für Ihren weiteren Lebensweg zu entwickeln.

 

Ihre Trauer darf sich wandeln, selbst wenn Ihnen das vielleicht derzeit kaum vorstellbar erscheint.

 

Ich freue mich auf Sie.

 

... Kontakt